Vortrag von Brad Warner (USA) am 26.10. um 19.30h

In der Bürgerwache am Siegfriedplatz, Rolandstr. 16, 33615 Bielefeld

Thema des Vortrags:

Zen Wrapped in Karma dipped in Chocolate


Ein Zen-Trip durch Tod, Sex, Scheidung und die Suche nach dem wahren Dharma
Neues vom Zen-Meister und Punkrock-Bassisten Brad Warner

Für alle, die unerschrocken wie der Buddha selbst sind. Wie hilft ein echter Zen-Meister - nicht die milde lächelnden Cartoonfiguren, sondern ein echter Meister - anderen Menschen, wenn er mit seinem eigenen Schmerz beschäftigt ist? Wie meditiert er, wenn seine Welt auseinanderbricht? Ist seine Meditation in diesen Momenten etwas wertvolles oder nur eine Flucht? Brad Warner schildert in schonungsloser Offenheit ein Jahr seines Lebens, in dem seine Mutter und seine Großmutter starben, er seinen Traumjob verlor und seine Ehe scheiterte. Gleichzeitig beschreibt er wortgewandt, wie die Lehren Buddhas ihm halfen, mit all diesen Ereignissen fertig zu werden und auch ein mildes "Nicht-Eso-Lächeln" zu entwickeln.

Brad Warner war Teil der aufbrechenden Hardcore- und Punkszene und als Bassist verschiedener Bands tätig. Er arbeitete in Japan an Low-Budget-Monsterfilmen und der Ultraman-TV-Serie, während er gleichzeitig eine Ausbildung bei Gudo Nishijima Roshi durchlief und von diesem zum Zen-Meister und Linienhalter ernannt wurde.

 

Der Vortrag & die anschließende Diskussion finden auf Englisch statt.

 

Beginn ist um 20.00h; Einlaß ist ab 19.30h

Eintritt nach eigenem Ermessen zwischen 5 - 15 Euro (Empfehlung Normalpreis 10 Euro)